Title of first tab

Hildegund Amanshauser

Hildegund Amanshauser ist Kunsthistorikerin, Kuratorin, Autorin und noch bis August 2020 Direktorin der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg. Seit einiger Zeit arbeitet sie an dem Projekt Globale/Planetare Akademie, das alle Bereiche der Internationalen Sommerakademie infiltriert. Highlights waren die Konferenzen 2016 und 2018. Derzeit bereitet sie das Buch „Navigating the Planetary“ für den Verlag für moderne Kunst, Wien vor, das sie gemeinsam mit Kimberly Bradley herausgibt.

Foto: Christian Leopold, Pressefoto Neumayr

Studium/Arbeitserfahrung

Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Philisophie in Salzburg und Wien, Studienaufenthalte in Paris und Berlin, Promotion 1981 an der Universität Salzburg

Arbeitserfahrung

ab 2009 Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, Salzburg (www.summeracademy.at), Direktion

2004 – 2009 Kunstakademie Münster (www.kunstakademie-muenster.de), Professur für Kunstwissenschaft/Kunst und Öffentlichkeit

1992 – 2004 Salzburger Kunstverein (www.salzburger-kunstverein.at), Direktorin, Geschäftsführung, künstlerische Leitung

1987 – 1992 Wiener Secession (www.secession.at), Generalsekretärin und Kuratorin der

1985 – 1987 Museum Moderner Kunst (www.mumok.at), Wien, Kuratorin für Fotografie und Arbeiten auf Papier

1981 – 1984 freie Forschungs- und Vermittlungstätigkeit

1981 Mitarbeit in der Österreichischen Gesellschaft für Architektur (www.oegfa.at) Mitarbeit am Projekt Expeditionen nach Wien, Wiener Festwochen (www.festwochen.at)

Ausstellungen, Auswahl

2008 Was ist ein Platz? Kunst im Stadtraum von Wiener Neustadt, Mai bis September

Kunstakademie Münster

2007 Die Kunstakademie Münster stellt vor, Leonardo Campus

2005 – 2008

künstlerische Leitung Wewerka Pavillon Münster

Salzburger Kunstverein

2005 Trichtlinnburg, ein Projekt im öffentlichen Raum von Maastricht, Tallinn und Salzburg gefördert von der EU im Rahmen des Programms Kultur 2000, Projektleitung (Buch)

2004 Lisl Ponger/Destiny Deacon Ursula Hübner Michael Raedecker Cameron Jamie

2003 Marjetica Potrc, Permanently Unfinished Hause with Cell Phone Tree Ene-Liis Semper Sound systems (gemeinsam mit Edek Bartz) Muntean/Rosenblum

2002, 2003 Kunst im Zug, Kooperation mit der Österreichischen Bundesbahn

2002 Jahresthema Narrationen Andreas Siekmann, Die Exklusive. Zur Politik des ausgeschlossenen Vierten Martin Walde Clips of Slips Elizabeth Peyton, 16 Artists (Katalog) Geschichte(n) gemeinsam mit Hedwig Saxenhuber, zeitgenösssiche KünstlerInnen erforschen europäische Geschichte (CD Rom)

2001 Jahresthema: Kollaborationen Volxhochschule, Marius Babias, Meike Schmidt-Gleim, Silke Wagner HIER IST DORT, Peter Doig, Anna Meyer, Lisa Milroy Liam Gillick und Gary Web: Dedalic Convention, du und ich (Salzburg Version)

2000 Jahresthema: Inner Space/Outer Space Monica Bonvicini Import/Export, Kooperation mit Museum Moderner Kunst, Arnhem, Nl und Villa Arson, Nizza, F. Gregor Zivic Ann Veronica Janssens

1999 Jahresthema: Lebensbedingungen Ingeborg Strobl, Freie Fische. Und Blondinen A Living Theatre – u.a. mit Andrea Bowers, Jessica Bronson, Sam Durant, (Katalog) Luc Tuymans Flora Neuwirth Eija Liisa Ahtila

1998 – 2004 Kooperation mit der Porscheholding, temporäre Kunst-am-Bau-Projekte im neuen Porschehof

1998 Jahresthema: Architektur und Urbanismus Maria Eichhorn 40 Tage 20 Ausstellungen Stan Douglas, Win, Place or Show Eleanor Bond, Fear and Longing and Some Cities

1997/98 Projektleitung: Öffentlicher Raum/Public Space (Kooperation von Galerie Fotohof, Galerie 5020, Initiative Architektur Salzburg, Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst und Salzburger Kunstverein) Projekt in zwei Phasen, 1997 Theorie, 1998 Ausstellungen in den Institutionen und im Öffentlichen Raum

1997 Jahresthema prozessuale Kunst Ricardo Brey Marie José Burki, A Dog in My Mind Persona X (Vanessa Beecroft, Angela Bulloch, ManfreDu Schu) Christine & Irene Hohenbüchler mit Schulkindern

1996 Jahresthema künstlerische Recherche Johanna Kandl, Geschlossene Gesellschaft Sammlungen (sechs Salzburger Sammlungen internationaler Kunst) Diana Thater, Electric Mind Jean-Frédéric Schnyder Gottfried Hundsbicher/Joelle Tuerlinckx

1993 Heimo Zobernig (Katalog) Albert Oehlen Aglaia Konrad Thomas Locher/Hans Weigand Ilya Kabakov REAL SEX (in Kooperation mit Wiener Secession REAL REAL, Grazer Kunstverein REAL AIDS, Verlag Ritter Klagenfurt REAL TEXT)

Secession, Wien

1991 Peter Fischli/David Weiss Junge Szene 91 (Kommission: Hildegund Amanshauser, Johanna Kandl, Franz Pichler, Werner Würtinger) (Katalog)

1990 Günther Förg (Katalog) Umweg Moderne/Modern Detour, R. M. Fischer, Peter Halley, Laurie Simmons, Ausstellung und Symposion (gemeinsam mit Dan Cameron) (Katalog)

1989 Im Raum: Die Farbe, Arbeit in situ von Daniel Buren (Katalog) Junge Szene 89 (Kommission: Hildegund Amanshauser, Heinz Stangl, Jochen Traar, Werner Würtinger) Cindy Sherman Astrid Klein Wien Möbel, wurde auch in Paris und Helsinki gezeigt, Mitarbeit an der Organisation und Katalogredaktion Maria Lassnig, Mit dem Kopf durch die Wand (Katalog)

1988 Sol LeWitt, Continuous Forms (Katalog)

1987 Franz West, Einsicht (gemeinsam mit Edelbert Köb) (Katalog)

mumok, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien

Josef Hoffmann – Variationen, wissenschaftliche Aufarbeitung der Sammlungsbestände (Katalog) Gegen den Kalten Blick der Welt – Raoul Hausmann, Fotografien 1927-1933 (gemeinsam mit Monika Faber) (Katalog)

1986 Mitarbeit an der Ausstellung Günter Brus – Der Überblick (Katalog)

1984 Mitarbeit an der Ausstellung der Wiener Festwochen im Museum des 20. Jahrhunderts, Wien 1984 Orwell und die Gegenwart (Katalog)

Monographische Publikationen

1993 Kunstszene Wien, Falter Verlag, Wien

1981 Untersuchungen zu den Schriften von Adolf Loos, Dissertation Salzburg, veröffentlicht Wien 1985

Herausgeberschaft

2013 Das schönste Atelier der Welt / The World’s Finest Studio,  60 Jahre Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, 60 years of Salzburg International Summer Academy of Fine Arts, Jung und Jung Verlag Salzburg, Wien 2013

2008 Kunst aus Bildung, Tagungsband im Rahmen der Serie Heraus aus dem Elfenbeinturm!, in Kooperation mit der Montag Stiftung Bonn

2007 Vorspann, Skulptur Projekte Münster 07 Kunstakademie Münster (gemeinsam mit Brigitte Franzen)

1997 - 2004 magazin 1 – 8, Jahresberichte Salzburger Kunstverein 1996 – 2003

Aufsätze in Sammelbänden

2013 Einführung, in : Das schönste Atelier der Welt / The World’s Finest Studio,  60 Jahre Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, 60 years of Salzburg International Summer Academy of Fine Arts, Jung und Jung Verlag Salzburg, Wien 2013, S. 8 und englisch: Preface, S. 123ff.
„eine Gesellschaftsreise nach dem Mond ... versprechen“, Oskar Kokoschka zur Schule des Sehens. Ein fiktives Interview, in : Das schönste Atelier der Welt / The World’s Finest Studio,  60 Jahre Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst, 60 years of Salzburg International Summer Academy of Fine Arts, Jung und Jung Verlag Salzburg, Wien 2013, S. 10ff, englisch „to promise a conducted tour to the moon“, Oskar Kokoschka on his „School of Vision“. A fictional interview, S. 126ff. /p>

2012 Diana Thater with Hildegund Amanshauser, Gespräch Secession  2000, in: Sylvia Liska (Hg.) The Secession Talks. Exhibitions in conversation, 1989 – 2010, Walther König Verlag Köln, 2012, S. 116 ff.

2009 Formatfragen, in: Kunst, Sichtbarkeit, Ökonomie,im Rahmen der Serie Heraus aus dem Elfenbeinturm!, Verlag für moderne Kunst, Nürnberg.

Was ist ein Platz? Was ist ein Cy-BORG-Platz? Ein temporäres Projekt im Stadtraum von Wiener Neustadt, in: Öffentliche Kunst, Kunst im öffetnlichen Raum Niederösterreich, Band 9, Springer, Wien New York.

2008 Kunst in der Stadt. Was mögen die SalzbürgerInnen (nicht)?, in: Amadeus steht Kopf, Museum der Moderne Salzburg.

2007 Zur Entstehung von Vorspann skulptur projekte münster 7, in: Vorspann Skulptur Projekte Münster, Kunstakademie Münster, Köln.

2006 Bewegung als Raumgenerator – Annäherung an eine performative Ästhetik der Landschaft, in: Mikrolandschaften, Landscape Culture on the Move, Münster Hannover

2004 Interviews mit Destiny Deacon, Lisl Ponger, Ursula Hübner, Michael Raedecker, in magazin 9, Jahresbericht 2004 Salzburger Kunstverein, Salzburg.

Vergnügliche Situationen. Performative Projekte im öffentlichen Raum, in: Öffentliche Kunst, Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich Band 7, Public Art, Wien, New York.

2003 Sound Systems, in: magazin 8, Jahresbericht Salzburger Kunstverein, Salzburg.
Schwerpunkt Osteuropa, das Programm 2003, ebenda.
Interviews mit Heie Treier und Gregor Podnar, ebenda.

2002 Geschichte(n), (gemeinsam mit Hedwig Saxenhuber), in magazin 7, Jahresbericht 2002 Salzburger Kunstverein, Salzburg.
Narrationen, das Programm 2002, ebenda.

2001 Kollaborationen, das Programm 2001, in: magazin 6, Jahresbericht 2001 Salzburger Kunstverein, Salzburg.

Kunstvereine in Österreich – drei Beispiele, in: Durch 11, Graz.

Kunstvereine in Österreich, in: Bernd Milla und Heike Munder (Hg.): Tatort Kunstverein, Nürnberg.

Über Produktionsbegriffe, in: Marius Babias: Ich war dabei, als, Interviews 1990-2000, Frankfurt am Main.

2000 A Living Theatre (gemeinsam mit Diana Thater), in: magazin 4, Jahresbericht 1999 Salzburger Kunstverein, Salzburg.

1999 Interviews mit Peter Weiermair, Martin Janda, Sabine B. Vogel, Christine Frisinghelli und Maria Eichhorn, in: magazin 3, Jahresbericht 1998 Salzburger Kunstverein, Salzburg.
Stan Douglas, Win Place or Show, ebenda.

1998 Interviews mit Stephan Schmidt-Wulffen, Wolfgang Zinggl, Elsa Prochazka, in magazin 2, Jahresbericht 1997 des Salzburger Kunstverein, Salzburg.

1997 Interviews mit Dirk Snauwaert, Werner Thuswaldner, Ute Meta Bauer, Isabelle Graw und Rudolf Scholten in magazin 1 Jahresbericht.

1996 Salzburger Kunstverein, Salzburg.
Diana Thater Electric Mind, ebenda.

1995 Kunstbetrieb Wien, in: Patrick Werkner (Hg.): Kunst in Österreich 1945-1995, Wien.

1992 „Quand le moulin s’endort, le meunier se réveille“ – La réception de Loos depuis les années cinquante, in: Critique de l’ornement de Vienne à la Postmodernité, Paris.

Der Körper – das Bild. Cindy Sherman und Jeff Koons, in: Peter Weibel, Christa Steinle, Götz Pochat (Hg.): Kontinuität: Identität, Festschrift für Wilfried Skreiner, Wien, Köln, Weimar.

1989 Entretient avec Hildegund Amanshauser, in: Daniel Buren, Les Écrits (1965-1990), Bordeaux (deutsch erstmals 1989, Wiener Secession).

1982 Gedanken zur Semmeringbahn, in: Von österreichischer Kunst, Festschrift zum 60. Geburtstag von Franz Fuhrmann, Klagenfurt.

Artikel in Zeitschriften

2015 Fuck you! Zu Ines Doujaks Not Dressed for Conquering, in: springerin Heft 3 2015.

2011 Produktion, Vermittlung und Reflexion von Kunst, Hildegund Amanshauser, neue Leiterin der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, im Gespräch mit Stephan Maier, in: Kunstforum International Band 209, 2011.

2009 Zhao Liang, in: Camera Austria, Nr. 108.

2007 „The true mystery of the world is the visible, not the invisible.“ On the work of Ulrike Ottinger, in: Afterall, London, Los Angeles.

2006 Destiny Deacon, Miscellaneous Works, in: Quer, Fotos für die Pressefreiheit, Reporter ohne Grenzen, Berlin.

2005 Destiny Deacon, in Camera Austria 90.

2003 Ene-Liis Semper, in: Camera Austria 82.

2000 Wir wollen eine neue Resistenz-Kultur, Marius Babias sprach mit Hildegund Amanshauser, Direktorin des Salzburger Kunstvereins, in: Kunstforum international Nr. 152/2000.

Diana Thater, in Secession 1/2000.

1996 Diana Thater, in: Camera Austria 54.

1994 Körpernah, in: Eikon 10/1.

1990 Cindy Sherman – Die Alten Meister, In: Camera Austria 35.

1984 Er-lebte Geschichte, in Zeitgeschichte, 12. Jahr, Heft 1 (gemeinsam mit Elisabeth Wiesbaden).

1982 „I hear and I forget, I see and I remember, I do and I understand“ Kindermuseen in den Vereinigten Staaten, in: Mitteilungen & Materialien, Nr. 15/16 Hochschule der Künste, Berlin (gemeinsam mit Elisabeth Wiesbaden).

Katalogbeiträge

2016 Eine ganzjährige Akademie für Salzburg? / A Year-Round Art Academy for Salzburg? In: Anti:Modern. Salzburg inmitten von Europa zwischen Tradition und Erneuerung. Hrsg. Von Sabine Breitwieser für das Museum der Moderne Salzburg, München.

Transparency, in: Emiliano Battista, Stefaan Verwoort: Aglaia Konrad, From A to K, London.

2009 Der Komposthaufen als Akteur, in: Elke Krystufek, Dorit Margreiter, Franziska&Lois Weinberger, hg. von VALIE EXPORT und Silvia Eiblmayr, Österreich Pavillon, 53. Internationale Kunstausstellung, La Biennale di Venezia, Wien.

2007 Christine und Irene Hohenbüchler: Schrift, Sprache, Text und der „unangemessene Code“, in: Christine und Irene Hohenbüchler: ...ansehen als.../ ...regarding as..., Kunsthalle Krems, Köln.

2005 Geschichte(n) (er)finden, in: Cornelia Meran (Hg.) an/sammlung an/denken, Edition Fotohof Bd. 29 Salzburg Wien.

Trichtlinnburg Salzburg, in Trichtlinnburg, An Urban Affair, Maastricht.

Daniele Buetti, in: Rundlederwelten, Berlin.

2004 Gespräch mit Diana Thater, Delphine, in: Friedrich Christian Flick Collection im Hamburger Bahnhof, Berlin Köln.

Gespräch mit Ursula Hübner, in Ursula Hübner, The World of Interiors, Salzburger Kunstverein, Salzburg.

Gespräch mit Michael Raedecker, in Michael Raedecker, forevernervermore, Salzburger Kunstverein, Salzburg.

2000 Einleitung in: Import/Export, Salzburg, Arnhem, Nizza.

1997 Einleitung in: Öffentlicher Raum/Public Space, Salzburg.

1996 Geschlossene Gesellschaft, offene Kreisläufe, in: Johanna Kandl, Geschlossene Gesellschaft, Katalog Salzburger Kunstverein, Klagenfurt.

1993 ... und die Absicht, daß sich dann auch so etwas wie Schönheit einstellt.“ (Heimo Zobernig), in: Heimo Zobernig, Katalog Neue Galerie Graz, Salzburger Kunstverein, Klagenfurt.

REAL SEX Unisex, in Real, Katalog, Salzburger Kunstverein, Wiener Secession, Grazer Kunstverein, Klagenfurt.

1991 Walter Obholzer, Katalog anlässlich der 21. Biennale in Sao Paulo, Wien.
Lois Weinberger, Katalog anlässlich der 21. Biennale in Sao Paulo, Wien.

Junge Kunst in Wien 1991, in: Junge Szene Wien 91, Katalog, Wiener Secession.

1990 Futurama?, in: Umweg Moderne – Modern Detour, Katalog, Wiener Secession.

1989  „in situ“, in: Im Raum: Die Farbe – Arbeit in situ von Daniel Buren, Katalog, Wiener Secession.

Die Ambivalenz des Textilen, in: Wien Möbel, Katalog, Wiener Secession.

Innerhalb und Außerhalb der Leinwand, in: Maria Lassnig, Mit dem Kopf durch die Wand, Katalog, Kunstmuseum Luzern, Neue Galerie Graz, Wiener Secession, Klagenfurt.

„Vielleicht ist alles nur Schimäre“ – Zu Arnulf Rainers verbalen Äußerungen, in: Raineriana, Aufsätze zum Werk von Arnulf Rainer, hrsg. von Otmar Rychlik, Wien, Köln.

1988 Sol LeWitt – Konzeption und Intuition, in: Sol LeWitt – Continuous Forms, Katalog, Wiener Secession.

1987 Beitrag in Franz West – Ansicht, Katalog, Wiener Secession.

Die Leichtigkeit des Entwerfens. Josef Hoffmann in der Sammlung des Museum Moderner Kunst/Museum des 20. Jahrhunderts, in: Josef Hoffmann, Variationen, Bestandskatalog des Museum Moderner Kunst/Museum des 20. Jahrhunderts, Wien.

1986 „Was ist neu auf dieser Erde?“ – Zu den schriftlichen Äußerungen Raoul Hausmanns, in: Gegen den kalten Blick der Welt – Raoul Hausmann, Fotografien 1927-1933, Katalog Museum Moderner Kunst und Österreichisches Fotoarchiv, Wien.

1984 „Der letzte Mensch in Europa“. Bemerkungen zum Verhältnis von Individuum und Masse, in: 1994 – Orwell und die Gegenwart, Museum moderner Kunst, Wien.

Online Publikationen

2014 Von VALIE EXPORT zu Pussy Riot
http://www.p-art-icipate.net/cms/von-valie-export-zu-pussy-riot/4/

2013 „Wir kennen die Bodenlosigkeit dieser Realität, auf der wir stehen“
Interview mit Veronica Kaup-Hasler, geführt von Hildegund Amanshauser am 31. Jänner 2013
http://www.p-art-icipate.net/cms/wir-kennen-die-bodenlosigkeit-dieser-realitat-auf-der-wir-stehen/

2011 Gedanken im Anschluss an das Gespräch „Kunst und Öffentlichkeit – Öffentliche Kunst im Spannungsfeld von Gestaltung, Marketing und gesellschaftlicher Auseinandersetzung“

 

http://www.publicart.at/aduploads/amanshauser_dt_homepage.pdf

Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg

2018 Globale Akademie, Beispiele transkulturellen Austausches. Eine Tagung der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, Konzept Hildegund Amanshauser und Kimberly Bradley. https://www.summeracademy.at/veranstaltungen/veranstaltungen-archiv/archiv-globale-akademie/

2016 Globale Akademie?! Eine Tagung der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, Konzept Hildegund Amanshauser mit Sabine B. Vogel http://archive.summeracademy.at/content.php?id=193&year=2016&filter=veranstaltungen&filter2=5

2011 Globalkunst/Globalart Ein Symposium der AICA (Sektionen Österreich und Schweiz) und der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, Konzept: Sabine B. Vogel und Hildegund Amanshauser http://archive.summeracademy.at/Symposium-Globalkunst_193_p150.html

Kunstakademie Münster

2007 Kunst Aus Bildung, in Kooperation mit der Montag Stiftung, Bonn, im Rahmen der Serie Heraus aus dem Elfenbeinturm! der Montag Stiftung

Salzburger Kunstverein

2000 100 Tage keine Ausstellung, Information, Reflexion, Diskussion. Vorträge, Diskussionen, Workshops, Seminare, Artists in Residence (99 internationale Gäste in 100 Tagen, u.a. Konstantin Akinsha, Koen Brams, Luchezar Boyadjiev, Valie Export, Isabelle Graw, Peter Pakesch, Martin Prinzhorn, Stefan Römer, Klaus Ronneberger, Ralph Rugoff, Karl Sierek, Dejan Sretenovic, Dorothea Strauss, Christoph Vitali) (CD Rom)

1999 Kunst in der Ereignisgesellschaft (gemeinsam mit der Universität für Gestaltung Linz, Neue Galerie Graz, Depot Wien)

1997 - 2002 Museumsdebatte (zur Diskussion der Neuordnung der Salzburger Museen), in Kooperation mit der Tageszeitung Salzburger Nachrichten

1997 Vortragsreihe Phase 1 Öffentlicher Raum/Public Space, (u.a. mit Fareed Armaly, Stephan Schmidt-Wulffen, Michael Sorkin)

1996 Kulturpolitik?! (u.a. mit Renata Salecl, Franz Schuh, Stephan Schulmeister, Jiri Sevcik, Cathy Skene, Ulf Wuggenig)

1992 Kunstverein, was ist das? (u.a. mit Helmut Draxler, Tanja Grunert, Ursula Krinzinger, Friedrich Meschede, Annelie Pohlen)

Secession

1990 Kunst in New York (gemeinsam mit Dan Cameron) (u.a. mit Lisa Phillips, Peter Halley, Helen Winers (Metropictures), Jerry Saltz)

Vorträge, Auswahl

2018 From Oskar Kokoschka to the Global Academy. International Summer Academy of Fine Arts Salzburg. National College of Art, Lahore, Pakistan

2017 Performative Projekte im öffentlichen Raum, Universität Salzburg, Master Studiengang „Kuratieren in den szenischen Künsten"

2013 Performative Projekte im öffentlichen Raum seit VALIE EXPORTs Tapp- und Tastkino, 1968 Im Rahmen des Symposiums Künstlerische Interventionen. Kollaborative und selbstorganisierte Praxen // am Programmbereich Contemporary Arts & Cultural Production, Schwerpunkt Wissenschaft und Kunst, Paris Lodron Universität Salzburg und Universität Mozarteum Salzburg

2010 Kunst und Öffentlichkeit – Öffentliche Kunst im Spannungsfeld von Gestaltung, Marketing und gesellschaftlicher Auseinandersetzung, Konzept und Diskussionsleitung, Kunstraum Niederösterreich, Wien

60 Jahre Kunst in 6 Stunden, im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg, Künstlerhaus Salzburg mehr link http://archive.summeracademy.at/Vorlesung--60-Jahre-Kunst-in-6-Stunden_193_p79.html

2009 Kunst in der Stadt. Was mögen die AnwohnerInnen (nicht), Folkwang Museum Essen, Kunstring Folkwang Performance, Video Ausstellung, Internationales Ludwigforum Aachen

2008 Formatfragen, im Rahmen des Symposiums Kunst, Sichtbarkeit, Ökonomie, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

2006 Die Stadt als Bühne, Institut für Bildhauerei, Akademie der Bildenden Künste, Wien Vortrag Im Rahmen der Reihe Neu an der Kunstakademie, Westfälischer Kunstverein

2005 Trichtlinnburg, Symposion Stadt trifft Kunst, Europäisches Haus für Stadtkultur, Westfälisches Landesmuseum Münster

2004 Trichtlinnburg, Symposion Revision, Stadt Land Kunst, Stadt Münster, Westfälisches Landesmuseum Kuratorische Praxis, Merz Galerie Linz

2003 Vortrag und Atelierbesuche Jan van Eyck Academy, Maastricht

2001 Lehrauftrag an der Technischen Universität Wien, Vorlesung und Übung Kunst Management Architektur

2000 Vortrag Anne Veronica Janssens, Kunstverein München

1997 Vortrag und Atelierbesuche, Art Center College of Design, Pasadena, CA

1995 Vortrag Kunstszene Wien, im Rahmen des Symposions Kunst in Österreich 1945-1995, Hochschule (heute Universität) für Angewandte Kunst (publiziert)

1989 Vortragsreihe Akademie der Bildenden Künste, Klasse Avramidis Kunst der achtziger Jahre

1988 „Quand le moulin s’endort, le meunier se réveille“ – La réception de Loos depuis les années cinquante, Vortrag im Rahmen des -Symposions Critique de l’ornement de Vienne à la Postmodernité, Paris (publiziert)

Seit 2009

Mitglied im Kuratorium des Kulturfonds der Stadt Salzburg www.kulturfonds.at

2007 – 2012 Mitglied im Gutachtergremium Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich www.publicart.at

2004 – 2007 Mitglied des Beirats Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Salzburg

2001 – 2002 Vorstandsmitglied der österreichischen Sektion der AICA (Association Internationale des Critiques d’Art), der Internationalen Kunstkritikervereinigung

1992 – 1994 Mitglied des Beirats der Generali-Foundation in Wien (gemeinsam mit Helmut Draxler und Kasper König)

1991 Österreichische Kommissarin für die Biennale in Sao Paulo

1990 – 1992 Mitglied des Österreichischen Kunstbeirats des damaligen Ministeriums für Unterricht und Kunst (Beratung des Ministers in allen Fragen der bildenden Kunst insbesondere der Subventionsvergabe)

Hildegund Amanshauser

mail@amanshauser.net