Hildegund Amanshauser
>
Lehre
>
aktuelle
Lehrveranstaltungen

SS 08 Hildegund Amanshauser

Kuratorische Praxis
Hauptseminar
Mittwochs 18 bis 20 Uhr
1.Termin 16. April 18 bis 20 Uhr Seminarraum 1
Vorträge im Hörsaal
Es können TN und LN erworben werden.

Wie Kunst heute erscheint, ist häufig geprägt, von denjenigen, die Ausstellungen machen, den KuratorInnen. Die Lehrveranstaltung präsentiert KuratorInnen von unterschiedlichen Institutionen in Köln (Museum Ludwig, Kunstverein), Düsseldorf (K21, Kunstverein, Kunsthalle, Museum Kunstpalast), Hannover (Kunstverein), Dortmund (Hartware MedienKunstVerein) etc. in öffentlichen Vorträgen, die die Studierenden moderieren im Hörsaal.
Das Seminar beschäftigt sich u.a. mit folgenden Fragen: Wie entstehen Ausstellungen? Wie konzipieren KuratorInnen mittel- und längerfristige Ausstellungsprogramme. Wie und wo recherchieren sie? Wie werden Entscheidungen getroffen? Wie ist das Verhältnis KuratorIn KünstlerIn? Welche Rolle spielen Finanzierungsfragen, Wünsche der Auftraggeber, die Medien? Welchen Stellenwert hat die Installation, die Gestaltung der Ausstellung, welche Konzepte gibt es für die Dokumentation der Ausstellungen, die Kataloge etc.
Vorträge
23.4. Vanessa J. Müller, Kunstverein für die Rheinlande, Düsseldorf
30.4. Rike Frank, European Kunsthalle, Köln
7.5. Roland Nachtigäller, Städtische Galerie Nordhorn
21.5. Inke Arns, Hartware MedienKunstVerein, Dortmund
28.5. Julian Heynen, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21, Düsseldorf
4.6. Justin Hoffmann, Kunstverein Wolfsburg
11.6. Eva Schmidt, Museum für Gegenwartskunst, Siegen
18.6. Rene Zechlin, Kunstverein Hannover
25.6. Beate Ermacora, Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
2.7. Kathrin Jentens, Kölnischer Kunstverein

Literaturhinweise:
Ausstellungen. Vom Display zur Animation, Themenheft von Texte zur Kunst, 11. Jg., Heft 41, März 2001
Reesa Greenberg, Bruce W. Ferguson, Sandy Nairne, (Hg.): Thinking about Exhibitions, London/New York 1996
Hans Dieter Huber, Hubert Locher, Karin Schulte, (Hg.): Die Kunst des Ausstellens: Beiträge, Statements, Diskussionen, Ostfildern-Ruit 2002
Paula Marincola: What makes A Great Exhibition, Philadelphia 2006
Sigrid Schade: Ausstellungs-Displays. Dokumentation zum Forschungsprojekt 2005-2007, Zürich 2007
Jana Scholze: Medium Ausstellung. Lektüren musealer Gestaltungen in Oxford, Leipzig, Amsterdam und Berlin, Bielefeld 2004
Teaching Curatorship, Themenheft von Manifesta Journal. Journal of contemporary curatorship, Nr. 4, Amsterdam 2004
Barbara Vanderlinden und Elena Filipovic: The Manifesta Decade. Debates on Contemporary Art Exhibitions and Biennials in Post Wall Europe, MIT Press Cambridge, Mass. 2005
Juliane Rebentisch: Ästhetik der Installation, Frankfurt a. M.
2003

Pressetext

Einführung in die Geschichte der Kunst seit 1945
Proseminar
Geblockt
Mittwoch 16.4., 11 bis 13 Uhr Seminarraum 1
Freitag 18.4. Exkursion Düsseldorf K 20 (Treffpunkt 8.50 vor Bahnhof Münster)
Freitag 2. 5. Exkursion Köln, Museum Ludwig, Pop Art (Treffpunkt 8.50 vor Bahnhof Münster)
Mittwoch 7.5. 10 bis 16 Uhr, Hörsaal Kunst seit 1945 im Überblick, Vorlesung
Freitag 23.5. Hamburg, Mark Rothko, Hamburger Kunsthalle (Treffpunkt 7.20 vor Bahnhof Münster)
Freitag 6.6. Düsseldorf K21, Kunstverein, Kunsthalle (Treffpunkt 8.50 vor Bahnhof Münster)

PG2
Es können TN und LN erworben werden.

Das Proseminar gibt einen Einblick in die Entwicklung der Kunst seit 1945. Vier Exkursionen nach Düsseldorf, Köln und Amsterdam ermöglichen es den TeilnehmerInnen bestimmte Entwicklungen der Kunst der letzten 60 Jahre anhand von Originalen zu erfahren und zu diskutieren. Die Überblicksvorlesung am 7. Mai fokussiert auf performative, konzeptuelle und politische Aspekten der Kunstgeschichte.
Der Reader, der auch wichtige kunsttheoretische Texte enthält, kann ab sofort im Copyshop Steinfurter Straße 130, 48149 Münster, gegenüber Leonardo Campus erworben werden.

Literatur
Hal Foster, Rosalind Krauss, Yve-Alain Bois, Benjamin H. Buchloh: Art since 1900: Modernism, Antimodernism, Postmodernism, London 2004
Patrick Werkner: Kunst seit 1940, Köln 2007
Anne-Marie Bonnet: Kunst der Moderne, Kunst der Gegenwart, Köln 2004

 

Exkursion Wien
7. bis 12. Juli 2008
Vorbesprechung 30.4. 11 Uhr Seminarraum 1
Die Exkursion legt den Schwerpunkt auf zeitgenössische Kunst in Wien. Wir besuchen Museen, Kunsthallen, Galerien etc. und treffen wichtige ProtagonistInnen der Szene.
Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 15 beschränkt.

Kolloquium Hauptstudium
Geblockt, im Ausmaß von 3 Wochenstunden
1. Termin 23.4.2008, 14 Uhr Raum 107
Keine LN und TN

Das Kolloquium richtet sich an Studierende, die eine mündliche oder schriftliche Prüfung vorbereiten oder an einer Magisterarbeit oder einer Dissertation schreiben. Die Themen werden in Referaten vorgetragen und gemeinsam diskutiert. Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt. Es können keine LN und TN erworben werden.

Nähere Angaben unter:

www.amanshauser.net

Zimmer 107
Sprechstunden: mittwochs 15 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung