Hildegund Amanshauser
>
Lehre
>
Archiv

Wintersemester 2006/07

Ausstellungstheorie und -praxis
Hauptseminar
Mittwoch 11 bis 13 Uhr
Seminarraum 1
1. Termin 25.10.2006
Es können TN und LN erworben werden.

Was ist eine Ausstellung? Wie hat sich das Medium Ausstellung historisch entwickelt? Das Seminar beleuchtet die Geschichte und Theorie des Mediums Ausstellung ebenso wie praktische Fragen der Ausstellungsorganisation, -finanzierung und der Öffentlichkeitsarbeit. Die Praxis wird anhand des Ausstellungsprogramms des Wewerka Pavillons veranschaulicht.

Literatur:
Hans Dieter Huber, Hubert Locher, Karin Schulte (Hg.): Kunst des Ausstellens, Beiträge Statements Diskussionen, Ostfildern-Ruit 2002
Reesa Greenberg, Bruce W. Ferguson, Sandy Nairne (Hg.): Thinking about Exhibitions, London New York 1996
Brian O’Doherty: In der Weißen Zelle, Berlin 1996


Wozu Theorie?
Hauptseminar
Mittwoch 18 bis 20 Uhr
Seminarraum 1
1. Termin 25.10.2006
Es können TN und LN erworben werden.

Theorie spielt für die zeitgenössische Kunstproduktion eine wesentliche Rolle. Warum lesen KünstlerInnen welche Texte? Wie lesen wir Texte? Wie können wir mit diesen Texten umgehen? Was „bringen“ uns diese Texte für die eigene Arbeit?
Das Seminar wird ausgehend von den Interessen der TeilnehmerInnen versuchen, einen Überblick über heute relevante Theorien zu liefern. Theoretische Texte von KünstlerInnen, KunsttheoretikerInnen, PhilosophInnen und GesellschaftswissenschaftlerInnen werden behandelt, z.B. von Giorgio Agamben, Judith Butler, Helmut Draxler, Dan Graham, John Holloway, Maurizio Lazzarato, Antonio Negri, Robert Smithson, Zlavoj Zizek etc.

Richtlinie für Hausarbeit

Vorspann skulptur projekte münster 07 Publikation
Hauptseminar
Seminarraum 1
Mittwoch 16 bis 18 Uhr,
1. Termin 25.10.2006
Es können TN und LN erworben werden.

Im Wintersemester 2006/07 finden im Anschluss an das Programm des Sommersemesters 06 noch vier Vorträge im Rahmen des Projekts Vorspann skulptur projekte Münster 07 statt, die von Studierenden moderiert werden. Dieses Seminar beschäftigt sich mit der Publikation, die Interviews mit den insgesamt zehn Vortragenden umfasst, sowie ein Streitgespräch mit den drei KuratorInnen der skulptur projekte Brigitte Franzen, Kasper König und Carina Plath. Die Publikation erscheint im Februar 2007.

>> Pressemitteilung

Kolloquium Hauptstudium
Geblockt, im Ausmaß von 3 Wochenstunden
Termin wird bekannt gegeben
Keine LN und TN

Das Kolloquium richtet sich an Studierende, die eine mündliche oder schriftliche Prüfung vorbereiten oder an einer Magisterarbeit oder einer Dissertation schreiben. Die Themen werden in Referaten vorgetragen und gemeinsam diskutiert. Das Seminar findet als Blockveranstaltung statt. Es können keine LN und TN erworben werden.

Sprechstunde
Dienstag 16 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung